Sich erinnern bedeutet entrümpeln, statt zu renovieren!

Erinnern heisst EntrümpelnViele Menschen kommen zu uns, weil sie Klarheit möchten, weil sie unzufrieden, frustriert oder gar bereits deprimiert sind. Sie beschreiben dann oft dieses latent vorhandene Gefühl, das sich in Gedanken etwa so anhören könnte: „Hey, etwas fehlt, nur was?“

Im normalen Alltagsbewusstsein stören solche „Juckreize“ jedoch. Weshalb dann gleich nachgeschoben wird: „Was grübelst du eigentlich? Und weshalb solltest du dich leer und unzufrieden fühlen? Du hast doch alles!“ Zugegeben, in unseren Breitengraden sind solche Ego-Einwände nicht unberechtigt, wenn auch nicht sehr hilfreich.

Solche und ähnliche Zwiegespräche können jahrelang immer wieder aufkommen, auch wenn man von aussen betrachtet tatsächlich alles zu haben scheint. Immer wieder drückt das Gefühl dieser inneren Unruhe durch. Speziell in Momenten, in denen die üblichen tollen Kontroll- und Ablenkungsmanöver(arbeiten, fernsehen, shoppen oder andere Drogen …) des bisherigen Alltags nicht mehr greifen.

Spätestens dann, wenn sich der geistige „Juckreiz“ zu einem anständigen „Ausschlag“ entwickelt hat, hält man sich selbst kaum noch aus. An diesem Punkt angelangt, wird die Suche nach schnellen Lösungen im Aussen intensiviert, um den „hässlichen Ausschlag“ von jetzt auf gleich loszuwerden. Da es sich dabei nur um oberflächliche Ich-Verbesserung handelt, wird damit das Mangelgefühl noch weiter verstärkt.

Eine kurze Verschnaufpause durch eine vermeintlich heilende Therapie suggeriert einem zwar, dass das Ego wieder etwas netter mit einem umgeht. Das Gefühl der „Unvollständigkeit“ nagt jedoch weiter an den Nerven.

Natürlich wünscht man sich, dass wenigstens in diesem Bereich einmal kein Ausschlussverfahren nötig ist. Doch gerade hier ist es sehr nötig und mehr als wichtig. Zu erfahren, was nicht stimmig ist kann Möglichkeiten freilegen, die zu einem passen. Wer in diesem Prozess nicht einfach aussteigt und dran bleibt kann eine Einfachheit kennenlernen, die überwältigend ist.

Entrümpeln statt Renovieren
Die Einfachheit liegt darin, dass der freiwillig angetretene Selbsterkenntnisprozess grundsätzlich ein Erinnerungsprozess ist. Es kommt also nichts Neues hinzu. Im Gegenteil. Es geht darum, dass du dich deiner einzigartigen Wahrheit erinnerst, die du als Lebensaufgabe mitgebracht und deinem Umfeld – und damit der Welt – zur Verfügung stellen könntest.

Mit diesem „Hey, etwas fehlt, nur was?“ melden sich Anteile in dir, die du unterdrückst. Du lebst sie nicht, weil du sie irgendwann als unpassend und nicht O.K. bewertet hast. Dabei spielt es keine Rolle, ob du dir deine Weiblichkeit/Männlichkeit oder sonstige Wesensanteile verweigerst oder nicht zumutest. Das bewerten selbst erfordert Kontrolle und ist damit der grösste Energieräuber in deinem Leben.

Aus diesem Grund ist ein wirkungsvoller Erinnerungsprozess erst einmal ein Entrümpeln und niemals ein Renovieren.

In diesem Prozess ist wertfreie Selbstbeobachtung als auch bedingungslose Reflektion im Aussen sehr wertvoll. Dabei können gut gemeinte Ratschläge von Freunden und der Familie hemmend wirken. Schlimmer noch, sie können die ICH-Optimierungs-Menagerie und dein Mangeldenken weiter anheizen. Es könnte ja auch für sie unangenehm werden, wenn du dich veränderst.

Ein missachteter und damit missbrauchter Anteil in dir wird sich also immer auf irgendeine Weise zeigen. Daraus ergeben sich automatisch folgende Fragen:

– Weshalb stellst du dich deiner Wahrheit nicht jetzt gleich, wenn sie sich ohnehin zeigen wird?
– Was hast du wirklich zu verlieren?
– Welche Wirklichkeit glaubst du nicht leben zu dürfen?

Es gibt viele Werkzeuge, die du auf deiner Selbstforschungsreise nutzen kannst. Dabei sind Bücher, Videos und Blogs, Seminare und Workshops gute Gelegenheiten. Bleib einfach offen, aber hinterfrage alles und halte Ausschau nach den Möglichkeiten in dir.

Hör auf zu kratzen, wenn es juckt und schaue erst nach der Ursache deiner individuellen Wahrheit.

Andrea Houston

 

PS: Lies dazu auch den Blog  Schau hin, was wirklich ist!

 

…………..

Bildquellennachweis:

Businessmann denkt über das Geschäft nach – https://de.123rf.com/mylightbox_detail.php?lid=3478928&start=100&mediapopup=15483740 – von Artisticco LLC   https://de.123rf.com/profile_artisticco

1 Kommentar

  1. Toller Beitrag! Gerade erst über Google gefunden.

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?