Die „heissesten“ Trends: Neuro? Life-Hacks? Visions-Coaching?

Life-Hacks„… das machen wir schon seit fast 20 Jahren … !

Vor Kurzem gab jemand auf Facebook zu einer Pana-Anzeige in etwa folgendes Feedback: „Ach nett, ihr habt also auch noch eine neue lukrative Marktlücke gefunden …“ Ich fand das amüsant, denn wenn diese Person uns kennen würde, hätte sie erstens nichts von lukrativ geschrieben – wir arbeiten ja im kleinstmöglichen Kreis – und zweitens ist Pana-Experience® keine neue Marktlücke, sondern bei uns schon 17 Jahre alt!

Natürlich kann ich die Reaktion der Person gut nachvollziehen. Ich sehe ja selbst, was zurzeit aus jeder Ecke und Social Media Plattformen auftaucht. Es ist gerade sehr in Mode, mit Ausdrücken und vermeintlich neuen Techniken aus der Gehirnforschung nur so um sich zu schlagen. Jeder will einen Teil dieses Neuro-Kuchens haben und nennt seine Tipps und „neue“ Entdeckung dann „Life-Hacks“, „Visions-Coaching“, „Zielorientiertes Mindset“ oder einfach „ … hier lernst du, wie du dein Leben einfacher machst … “.

Diejenigen, die uns schon seit ein paar Jährchen begleiten wissen, dass wir „Visionsentwicklung – Sehen, das was ist“ schon seit fast 20 Jahren anbieten. Zwar sind in den letzten Jahren die Ergebnisse von Studien, und die daraus folgenden Entwicklungen in der Neurobiologie, der Quantenphysik und der Psychoneuroimmunologie einem breiteren Publikum zugänglich. Allerdings heisst das noch lange nicht, dass diese Bereiche von den jeweiligen Anbietern auch wirklich verstanden, alltagstauglich und lebbar weitervermittelt werden.

Unser Anliegen seit Jahren in unserer Bewusstseinsforschung ist es, echt wirkungsvolle Bedingungen zu schaffen und Inhalte und Techniken zu entwickeln, die jedem einzelnen das unumgängliche Selbstmanagement auch im Alltag ermöglicht. Nur das ist unser Kernpunkt.

Schlussendlich geht es nicht nur darum, die eigenen Potentiale zu entdecken und zu entfalten – darauf beschränken sich schon die allermeisten Lösungs-Anbieter in der Persönlichkeits- oder Bewusstseins-Entwicklungs-Branche. Nein, da ist viel mehr drin.

Es geht vor allem darum, wirklich alle Facetten seines individuellen Wesens anzuschauen und zu akzeptieren – gerade diejenigen, die man lieber verschweigt, verleugnet und verdrängt. Denn gerade das Verschwiegene, Verleugnete und Unterdrückte macht Angst. Auch dauerhaft wiederholte Kompensationen machen sie noch lange nicht zur „Wahrheit“, sondern nur zu dauerhaft geprägten und unbewussten „Gewohnheiten“ in Form von Schaltkreisen im Gehirn, die doch automatisch arbeiten.

Genau bei dieser Arbeit – die aus freiwilligem und neugierigem Hinschauen besteht – steigen die meisten aus. Doch man kann keinen Neuanfang erzwingen. Man muss erst ETWAS beenden, erst bereit sein, etwas zu „töten“, zu demontieren, es als Eigentäuschung zu akzeptieren, um sich selbst ent-täuschen zu können. Um das geht es. Kein überragendes Geschäftsmodell – aber unfassbar wirkungsvoll!

Was wäre, wenn dieses ETWAS durch aufmerksames Hinschauen/Beobachten „aufgelöst“ werden könnte?

Quantenphysik und Gehirnforschung bestätigen und erklären unumstritten, wie Bewusstsein und Unterbewusstsein unsere Realitätsbildung steuern. Selbstbeobachtung schafft automatisch Selbstkorrektur! Die sogenannten „Lösungen“ werden dann automatisch mitgeliefert.

Du glaubst, das ist unmöglich? Und schon erwische ich dich bei einer persönlichen Realitätsbildung.

Schluss mit der Suche … vom Gehirnbesitzer zum bewussten Gehirnbenutzer.

Alles klar?

Alles Clarius!

Klaus**

 

1 Kommentar

  1. Hallo Klaus
    Einmal mehr! Ich bin ich fasziniert und begeistert von deiner genialen Kommunikation, die Dinge unvergleichlich treffend beim Namen zu nennen und Fakten auf den Punkt zu bringen. Hochgenuss pur.
    Deine oder auch Ursula’s Blogs zu lesen ist Herz-Hirn-Wellness.
    Und die Botschaft eurer Bücher wirken sozusagen wie Alarmsysteme.
    Habe die Bücher vom Ersten bis zum Aktuellsten gelesen. Fazit: Anmeldung zum Workshop ‚Radikale Selbsterkenntnis‘ und dann ein paar weitere Sitzungen bei Ursula.

    Ihr seid wie ‚Sieben-Meilen-Stiefel‘ für mich auf dem Weg der Bewusstwerdung.
    Weiter geht’s…..

    Herzlichst und Danke
    Monika

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>