Das System Beziehung – Illusion & Sucht

Hast du die Hoffnung auf eine erfüllte Partnerschaft
schon fast begraben?

Bist du dabei, dich wegen wiederholtem Drama im persönlichen Liebeszirkus, vom Partnerschaftsmarkt zurückzuziehen? Willst du wissen, wie sich deine Beziehung oder Partnerschaft zu einer Wachstumsmaschine entwickeln kann?

 

Dann bist du beiDas System Beziehung “Das System Beziehung” genau richtig, denn hier wird mit bestehendem Beziehungsfrust provokativ und pragmatisch aufgeräumt! Aber Vorsicht, dieses Buch ist sehr erlebnisorientiert und könnte deine bisherige ergebnisorientierte Lebensweise völlig aushebeln.

Nicht nur, das du beim Lesen eine lang gehegte Neugier auf dich selbst weckst, auch deine geheimste Sehnsucht wird entlarvt. Ursula Maria Auktor macht bestehende Mechanismen im persönlichen, individuellen Drehbuch eines Menschen – auch in diesem Buch – gewohnt provokativ, pragmatisch sichtbar und fassbar.

Mehr Information zu Ursula Maria Auktor findest du HIER.

 

Gratis LeseprobeInterview zum Buch Buchbestellung

 

So zielt zum Beispiel der Begriff “Beziehung” nicht nur auf die Partnerschaft ab, sondern rollt das Ganze erst einmal mit der Beziehung zu sich selbst auf. Denn das “System Beziehung” hat seine eigenen Gesetze und Mechanismen, welche meist fern von Glück und Romantik wirken. Schliesslich ist Beziehung ein bioenergetischer Prozess, der einzig den universellen Gesetzmässigkeiten unterliegt.

 

Lesen Sie, was andere zum Buch sagen …

 

Bücher wie Sieben-Meilen-Stiefel

Einmal mehr! Ich bin ich fasziniert und begeistert von deiner genialen Kommunikation, die Dinge unvergleichlich treffend beim Namen zu nennen und Fakten auf den Punkt zu bringen. Hochgenuss pur. Deine oder auch Ursula’s Blogs zu lesen ist Herz-Hirn-Wellness.
Und die Botschaft eurer Bücher wirken sozusagen wie Alarmsysteme. Habe die Bücher vom Ersten bis zum Aktuellsten gelesen. Fazit: Anmeldung zum Workshop ‚Radikale Selbsterkenntnis‘ und dann ein paar weitere Sitzungen bei Ursula.

Ihr seid wie ‚Sieben-Meilen-Stiefel‘ für mich auf dem Weg der Bewusstwerdung. Weiter geht’s…..
Herzlichst und Danke.  Monika H.

Realität und Einbildung

Ich bin platt und furchtbar beeindruckt zugleich von diesem Buch. Dennoch sollte es mit einer kleinen Warnung versehen werden. Meine Gebrauchsempfehlung: Dieses Buch ist für alle diejenigen, die ahnen, dass das, was sie bisher über das Thema Beziehung gedacht haben, nicht ganz der Realität entspricht. Alle anderen, die ihren Einbildungen weiter nachhängen möchten, Hände weg!  Gitte U.

Baustelle Liebesleben

Ich kann das Buch jedem empfehlen der findet, dass sein Liebesleben eine riesige Baustelle ist. Auch wenn sich die Lektüre leicht lesen lässt, knackt es doch ganz gewaltig im Gebälk (Hirnwindungen).  RichiF

Dieses Buch lohnt sich

Hätte ich dieses Buch vor 10 Jahren gehabt, würde mein Leben jetzt mit Sicherheit anders aussehen. Es war sehr unangenehm für mich zu lesen, dass alles nur an mir liegen soll und alles bei mir anfängt. So ein sch … Ich verstand das als Vorwurf, weshalb habe ich das Buch sehr lange ignorierte. Auch den Zusammenhang von meiner Beziehung zu mir selbst, hatte ich wohl nie wirklich in Bezug zu meinen Partnerschaften sehen wollen. Die Neugier siegte dann aber über den Frust und die Wut. Das Weiterlesen wurde mir durch den lockeren Schreibstil der Autorin, doch etwas erleichtert. Es hat sich sehr gelohnt.  Herbert S.

Dieses Buch verkauft keine falschen Hoffnungen

Die ernüchternde Quintessenz aus diesem Buch ist für mich, endlich einsehen zu müssen, dass ich für meine ganzen Beziehungsdramen ganz alleine verantwortlich bin. Es ist echt hart, sich das in seiner ganzen Tragweite einzugestehen. Andererseits erzeugt das Buch auch grosse Zuversicht. Vielleicht gerade deshalb, weil einmal keine falschen Hoffnungen oder Strategien „verkauft“ werden. Stattdessen wird man mit sich selbst konfrontiert und lernt dabei auf pragmatische Art und Weise, dass „das System Beziehung“ immer mit einem selbst anfängt, aber auch aufhört. Die erfrischenden Praxisbeispiele zu einzelnen Themen, beleuchten die Problematiken nochmals von einer sehr bodenständigen Seite.
Der Satz „Wer sich verbiegt, ist scheinheilig und wer etwas anderes als seine Wahrheit vorgibt, bekommt etwas, das er nicht braucht“ hallt noch immer in meinem Kopf. Diese Aussage passt zu Beziehungen im allgemein – auch zu mir selbst – und zu Partner-Beziehungen im speziellen.  Nicolas H.

Liebesbeziehung als zweischneidiges Schwert

Dieses Buch hat meine Illusionen über romantische Liebesbeziehungen endgültig zerstört: Meine Partnerin ist nicht dazu da, meine emotionalen Bedürfnisse zu erfüllen. Ich fühle mich nach dem Lesen wacher, stärker, kompletter: Es gibt keine zauberhafte Prinzessin mehr, die mich aus dem Dornröschenschlaf wach küssen soll.

Das das System Beziehung ein bioenergetischer Prozess ist, der fern ist von Bedürfniserfüllung, Glück und Romantik, schwante mir schon vor dem zweiten Buch von Ursula Maria Auktor. Nach diesem Buch sind romantische Liebesbeziehungen für mich nur noch illusionäre Vorstellungen aus dem verkitschten Reich der Fantasie, um unsere Harmoniesucht zu befriedigen. Das klingt jetzt erstmal hart, distanziert und abweisend, erweist sich aber bei näherem Hinsehen als echter Glücksfall für wirklich erfüllende Beziehungen, wo zwei Menschen in einer Beziehung wachsen wollen, weil sie sich im jeweils anderen erkennen.

Die Liebesbeziehung ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits stimuliert nichts die persönliche Entwicklung im erwachsenen Alter mehr, andererseits ist die Gefahr nirgendwo größer, in Süchte und Abhängigkeiten zu verfallen. Die Ausführungen der Autorin und die lebensnahen Praxisbeispiele bescherten mir viele Aha-Erlebnisse. Das größte Aha-Erlebnis hatte ich durch die Erkenntnis, dass ich nur über ein DU mich selbst erkennen kann. Ein ICH entsteht nur über ein DU, und zwar über einen Differenzierungsprozess, der schon im Kindesalter beginnt und bis zum Tod fortdauert. Das ist über den Verstand nur schwer zu begreifen. Daraus folgt dann, das Liebesbeziehungen dafür da sind, um Spannungen zu erzeugen, die in seelische Wachstumsprozesse münden und mir helfen zu erkennen, dass ich alles in mir trage, was zum Leben nötig ist.

Das zweite große Aha-Erlebnis hatte ich durch die Erkenntnis, dass ich im Partner immer nur den unsichtbaren Anteil meiner selbst suche. Mein Partner dient mir damit, meine eigenen unbewussten und unbekannten Anteile meiner Ganzheit aufzudecken. Das ist doch ein wunderschönes Bild: Ich fördere den Wachstumsprozess in die Ganzheit bei meinem Partner und mein Partner fördert den Wachstumsprozess in die Ganzheit bei mir. So können keine Süchte entstehen, Illusionen werden abgebaut und das Vertrauen, die Wertschätzung und die Liebe (die nichts anderes ist als die Kraft der Gegensatzvereinigung) können wachsen.

Das dritte große Aha-Erlebnis hatte ich durch die Erkenntnis, dass die Machtkämpfe in der Partnerschaft nur aufhören, wenn wir eine Beziehung auf Augenhöhe pflegen, deren Hauptkommunikation das „Mitteilen“ ist statt das „Diskutieren“. Sich dem Partner mitzuteilen bedeutet nichts anderes als wertfreie Selbstreflektion und dient dazu, Informationen auszutauschen über Befindlichkeiten, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Gefühle. Sie sind nicht in Frage zu stellen, weil sie individuell und persönlich sind.  Oliver B.

Aktuelle Veranstaltungen

Heilung braucht WahrheitHEILUNG BRAUCHT WAHRHEIT.
Hol dir jetzt hier die kostenlose Leseprobe!


Vollkommenheit, Perfektion, Friede und Glück sind Qualitäten des Bewusstseins und keine Realität.