Neu –> WER ist dieses ICH???

Blog Wer ist dieses IchDas Seminar Bali 2018 ist auch bereits wieder Geschichte. Für mich ist es jedes Jahr immer wieder absolut faszinierend mitzuerleben, was sich alles in so kurzer Zeit im menschlichen Bewusstsein bewegen kann. Auch die Teilnehmer sind absolut erstaunt über die Möglichkeit von Erkenntnissen, die sie vorher für total unmöglich gehalten hätten. Man(n) muss es einfach erleben.

Natürlich unterstützt dabei eine ablenkungsarme Umgebung, sich auf sich selbst zu konzentrieren, sich selbst zuzulassen und sich selbst auszuhalten. Doch bewusste Momente, die einen wirklich weiter bringen, liessen sich auch im Alltag zuhause einrichten. Warum sind die wenigsten bereit dazu? Auf solche Fragen kommen in der Regel klassische Rechtfertigungen, die so beginnen: „ICH kann nicht weil, … „ oder „Es geht nicht, weil ICH …“

Das Ego oder eben das ICH hat in „wirklich bewussten Momenten“ wenig zu melden und fühlt sich deshalb bedroht. Logische Folge: Das ICH schiesst mit vermeintlich plausiblen Argumenten aus der Hüfte, weshalb „bewusste Momente“ dann nicht möglich sind. Doch WER ist eigentlich dieses ICH???

 

WER ist dieses ICH?

Unser physischer Körper ist von einem subtilen und kausalen feinstofflichen Energiefeld umgeben. Dieses Feld enthält und speichert die gesamte Information all unserer Erfahrungen und Potenziale. Wir können diese Ebene wahrnehmen lernen und mit ihr kommunizieren.

Stellen wir uns vor, unser „Body-Mind-Gerät“ funktioniert wie eine Antenne im grossen unbegrenzten Informationsfeld des gesamten Universums. Gemäss dem Resonanzprinzip empfängt und sendet es Informationen. Alles, was sich in unserem Leben ereignet und was wir als Er-Lebensidee mitbringen, steht in einer interaktiven Resonanz mit uns. Alles, was wir reflektieren, schwingt an die Oberfläche unserer bewussten Wahrnehmung.

Der Geist verarbeitet gleichzeitig Daten von Innen und Aussen. Er reflektiert hier an dieser Schnittstelle und teilt in Kategorien ein. Er sortiert sie und setzt über das Ausfiltern bestimmte Prioritäten sowie Zusammenhänge und interpretiert sie gleichzeitig. Dabei greift er im gleichen Arbeitsgang auf Speicher, Datenbanken, emotionale Zentren und koordiniert Antworten im begrifflichen Bezugsrahmen.

All das wird vom psycho-emotionalen Instinkt begleitet, der ebenfalls sortiert, zurückweist, annimmt oder den Kontext verändert.

Zusätzlich unterliegt diese vielschichtige Komplexität auch Optionen, die sich auf ein Wertesystem eines übergreifenden Bewussstseinsfeldes beziehen.

Zur gleichen Zeit ruft der Geist relative Wahrheiten, Verlässlichkeiten von Informationen in Form von „Mainstream“, Massstäbe im sozialen Verhalten, in Moral, Ethik sowie in religiösen Prinzipien ab.

Dieses Kompressionsprinzip arbeitet in Bruchteilen von Sekunden und speichert ebenso schnell in unbewussten Datenbanken ab. Dort wartet es verarbeitet, um dann auf den Erfahrungsbildschirm – sprich Leben – oder auch auf der Benutzeroberfläche – sprich Ich-Aktionsfeld – hervorzutreten.

Der Erfahrungsbildschirm wird vom unbewussten Wunsch und von der Identifikation mit diesem Aktionsfeld energetisiert. Die Suche/Sucht nach Erfahrung des Ich‘s arbeitet nun auf der Basis des Mangelbewusstseins. Wer bin Ich wirklich? Was fehlt mir? Was brauche ich? Was will ich haben? Was muss ich besitzen? Meinen Partner, meine Kinder, mein Haus, mein Auto …

Alles klar? Alles Clarius!

Klaus** aus Bali

 

…………..

Bildquellennachweis:

Mann mit Maskenauswahl seiner Stimmung – https://de.123rf.com/mylightbox_detail.php?lid=3478928&mediapopup=20572654 – von Konstantynov  https://de.123rf.com/profile_konstantynov

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?