Frei-Denker

FreidenkerDu kommst nicht darum herum.
Alles ist super und alle sind cool.

Du musst nur lernen, positiv zu denken.
So einfach ist das.

 

Es lebe die Freiheit des Denkens. Du hast es geschafft.
Keep cool and think positive.
Du schaffst das.
Dazu gibt es keine Alternative.

Jetzt funktioniert dein strategisches Lebensmanagement.

Endlich bist du in der Lage durch gezieltes Denken
dein Leben zu gestalten.

Alles klar. Alles ist machbar…
Nur positiv denken.
Du bist nun Herr deiner Erdenknisse.

Du kannst jetzt das Schlimme erkennen und verhindern.
Du bist angekommen
und freust dich auf die Zukunft.
Mein Haus, mein Garten, meine Familie,
mein Auto, mein Boot, meine Freiheit.

Doch plötzlich, vollkommen unerwartet
bist du umgeben von Gehinderten.
Gehindert als Beängstigte, als Trübsinnige,
als Eingesperrte, als Depressionisten.
Gehindert am freien Leben.

Du gehörst aber doch zu der Klasse
der Ungehinderten, weil du gelernt hast,
dein Denken auf das Gute zu richten.

Trotzdem wirst du immer wieder gestört
in deinem positiven Denken.

Es ist kein neuer Satz,
er ist unendlich alt.
Er wird jetzt ständig wiederholt.
Deshalb wird er dir erst jetzt bewusst.
Er fängt an zu wirken.

Er läuft dir ständig hinterher.
Der immer schon da ist,
egal wo du hingehst.
Er ist dein Schatten.

Er steht überall geschrieben.
Er schraubt sich in dein Gehirn.

„Du musst ständig mit dem Schlimmsten rechnen.
Die Gefahr ist nie vorbei. Sie ist ständig gegenwärtig“.

Wow. Was für ein Schlag.
Jetzt bist du irritiert und verlierst deine Fassung.

Du hast bei deinem „Frei-Denken“ vergessen,
dass du dich doch schützen und sichern musst.

Am besten hältst du den Mund und erkennst,
dass du zuerst nach dem Schlimmen sehen muss,
um es zu verhindern.

Wo liegt nur deine Freiheit?

Ich glaube, du hast etwas falsch verstanden.

Wohin führt dich denn die Idee „denk positiv“?
Doch zuerst zum Negativen –
das willst du doch verhindern.

Das Denken ist ein Werkzeug zur Unterscheidung
von Ja und Nein, von gut und böse.
Es dient der Bewertung.

Denken schafft deshalb
keine wirkungsvollen Erlebnisse.

Denken blockiert deine Potenzialentwicklung.
Denken schafft Überlebensprogramme.

Er-Lebnisse kannst du nur fühlen.
Du kannst sie nicht bewerten
und nicht erdenken.
Sie schaffen deine Wirklichkeit, weil sie wirken.
Einfach nur wirken.

Denken schafft Informationen von Angst.
Schaltkreise, Einstellungen und Programme
auf der Basis von Angst.
Angst lähmt und macht abhängig.

Es braucht die Frei-Schaltung.
Aufdecken statt zudecken und verschleiern.

Frei-Schaltung führt zur Entwicklung deiner Potenziale.
Frei von Denkprozessen
zur geglaubten Erlangung deiner Lebensqualität.

Qualität kann man nicht tun.
Deine Potenziale sind Qualitäten.
Sie sind weder schlimm noch gut.
Sie sind.

Frei-Denker oder Frei-Geist?

Also prüfe erst, bevor du dich bindest.
Bindest an dem, was andere dir sagen.

Bleib wach
Klaus

 

PS: Provokationen wirken am besten bei dir und auch bei anderen, wenn du sie weitergibst und teilst. An alle, die du magst und auch an alle, die du nicht magst. Es geht ja um die Wirkung. Wir würden uns freuen.

Newsletter bestellen!

 

…………..

Bildquellennachweis:

Idee Teamarbeit Denken Arbeit Agentur Werbung – https://pixabay.com/de/photos/idee-teamarbeit-denken-arbeiten-3085367/ – von Mohamed Hassan – https://pixabay.com/de/users/mohamed_hassan-5229782/

 

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?