Her mit der Maske

Her mit der Maske„Wir haben keine Eier!
Die Mannschaft ist aufgeregt und verunsichert“.

Ich bin Fußballfan und höre immer wieder diese klaren Aussagen aus der Fussballwelt.

 

 

Ich mag diese Klarheit und Direktheit.

Was kannst du aus dieser Aussage für dich herausholen?

Die meisten Menschen haben die Hosen voll.
Vor lauter unbewusster Unsicherheit, leben sie in Lebensverhinderungs-Programmen.
Sie haben Angst die Kontrolle zu verlieren.

Angst nährt sich nur aus Angst und entwickelt sich dann zur Panik.
Angst macht zu und zieht sich zurück. Die Hormone sind in totaler Aufruhr.

Sie trauen sich nicht, sich den Ängsten zu stellen.
Man zeigt sie nicht.
Die Schwäche darf nicht sichtbar werden.
Her mit der Maske!
Es braucht Kompensationen und faule Kompromisse.

Ich bin ein Feind dieser Maskerade.
Ich liebe Aufdecken statt Zudecken.

Egal in welcher Rolle du erfolgreich sein willst,
Du musst dich zeigen, dich präsentieren.

Heraus aus dem Modus des Suchens … lass dich finden.

Ich bin dafür bekannt, dass ich die Dinge beim Namen nenne – klar und konkret.
Ich scheue nichts.
Ich mag es nicht, wenn man stundenlang herumredet, um sich ja nicht „festzulegen“.
Immer noch die Hintertüre offenhalten.

„Soziale Verträglichkeit“ nennt man das.
Bei mir ist das ein verstecktes „Hosen voll“ haben.

Viele sind oft erschrocken, wegen meiner „knackigen“ Wortwahl.
Ich lasse mir nicht den Mund verbieten.

Ich habe es nicht in der Hand, was sie über mich denken.
Ob sie mich mögen oder nicht, liegt bei ihnen, nicht bei mir.

Wenn ich immer erst nachdenken würde, welche Folgen das hat, wäre ich niemals authentisch. Also sind meine Provokationen unbewusst bewusst.

Sie fordern auf und heraus … gerade zur Bewusstheit.
Ich liebe die Heraus-Forderung und nicht das „Versteck-Spiel“.

Mit geschönten Worten im Whirlpool-Modus locke ich niemanden mehr aus seinem gemütlichen Versteck hervor.

Natürlich brauchst du für dieses „Vor-gehen“ Mut …
Woher bekommst du ihn?

Mut bekommst du nur in der Angst – im Ausprobieren.
Try and error!
Angst hat auch immer einen „guten“ Aspekt, die Neu-Gier.
Erweitere deinen Erfahrungsrahmen … über den Tellerrand hinaus.

So wirst du dann der Wolf unter den Schafen.
Es gibt Gott-sei-Dank kein wissenschaftliches Lehrbuch:
„Wie wird ein Schaf zum Wolf?

Den Wolf musst du in dir spüren … du musst ihn fühlen.
Dafür brauchst du aber auch das Schaf.

Viel Spaß beim Mutieren.

Klaus

 

PS: Provokationen wirken am besten bei dir und auch bei anderen, wenn du sie weitergibst und teilst. An alle, die du magst und auch an alle, die du nicht magst. Es geht ja um die Wirkung. Wir würden uns freuen.

Newsletter bestellen!

 

…………..

 

Bildquellennachweis:

Chromakey Greenbox Anonymous – https://pixabay.com/de/photos/chroma-key-greenbox-anonymous-2835348/ – von KlausHausmann –  https://pixabay.com/de/users/klaushausmann-1332067/

 

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?