Leistest du noch Widerstand oder lebst du schon?

Leben oder Überleben? Jede Woche kommen Menschen zu uns, die im Zweifel sind, ob sie dies oder das tun sollen, oder nicht. Sie haben Angst „falsche“ Entscheidungen zu treffen. Ganz davon abgesehen, dass es überhaupt keine Entscheidung gibt, von der man im Voraus sagen könnte, sie sei richtig, weil sie erst später ihre Folgen und ihre Wirkung zeigt, stellt sich auch die grosse Frage, ob es grundsätzlich freie Entscheidungen gibt.

Es sieht so aus, dass sie glauben, der rationale Verstand würde letztendlich den richtigen Weg aufzeigen. Aber es scheint nur so, denn das Leben kann nicht erdacht werden, es will erlebt werden. Deshalb heisst es auch so.

Richtig und falsch gibt es nicht, das Falsche liegt immer nur im Blick des Betrachters. Also gibt es immer nur das Passende, und das ist grundsätzlich nach der angelegten Matrix, der Lebensidee, vollkommen individuell.

Das Universum besteht aus Möglichkeiten und Tatsachen. Natürlich stehen dir nicht alle Möglichkeiten offen, wie dir einige sogenannte geistige Konzepte weismachen wollen, sondern nur die, die im Rahmen deines Drehbuches liegen. Welche Dinge du zu deiner Wirklichkeit machst, also zu Tatsachen werden lässt, ist eine Frage deiner Wahrnehmung. Ganz einfach – ist das Glas halb voll oder halb leer?

Mit welcher Einstellung schaust du hin? Wie siehst du etwas? Es geht immer um die Qualität deiner Wahrnehmung, nie um die Quantität. Alles, womit du beschäftigt bist, dient nur dem Ziel, ein ganz bestimmtes Gefühl zu fühlen, alle Tätigkeiten sind nur Mittel zum Zweck, temporäre Werkzeuge. Hast du dir das schon einmal bewusst gemacht. Wahrscheinlich hattest du keine Zeit dazu, weil du zu sehr damit beschäftigt bist, deine Lebensumstände zu verbessern.

Um aber zu der Erkenntnis zu kommen, was du dringlich fühlen willst und sollst, kommst du nicht umhin, zunächst das Gegenteil davon zu fühlen, denn es gibt ja sonst keine Erkenntnis dessen.

Zu der Erkenntnis „Mann“ kommst du erst durch die Erkenntnis „Frau“, die erst dem „Mann“ eine Bedeutung gibt. (Das könntest du nun zweideutig sehen und lachen).
Erst durch die Erkenntnis dessen, was du nicht bist, gelangst du zu dem, was du bist. So entsteht immer über das äussere „Du“ die Trennung und damit das vermeintlich eigenständige „Ich“. Damit wird auch klar, dass du nur über das Nein zum Ja kommst.

Jetzt wird es dir unumgänglich klar sein, dass du in deinem Leben zunächst alles tun wirst, um ein ganz bestimmtes Gefühl nicht zu fühlen, um eine ganz bestimmte Erfahrung über dich selbst nicht zu machen. Warum das ganze Theater? Weil du nur so erfährst, welche Erfahrung über dich, welche Selbsterkenntnis, du fühlen möchtest. Ob es dir gefällt oder nicht, du kommst also nur über das Chaos und damit über die Angst zu deinem „Wohl“.

Un-Ordnung und Nicht-Wissen sind nun für dich kein Schrecken mehr, gegen den man Widerstand und Kontrolle leisten muss. Die Menschen erschaffen paradoxerweise das Chaos und die Ängste, indem sie das Chaos ordnen und die Ängste zu kontrollieren versuchen. Kurz gesagt: der Versuch Sinn ins Chaos zu bringen, erzeugt noch mehr Chaos und Ängste.

Die Lösung des Problems heisst dann Zulassen. Das Chaos und die Angst einfach zulassen. Jetzt schreist du wohl auf? Wer kann so blöd sein, sich bewusst ins „Unglück“ zu stürzen?

Es geht darum, die Erkenntnis, gegen die du dich am meisten wehrst, zu untersuchen und als Wegweiser zu erkennen.

Zulassen heisst anschauen, versuche es mal, du wirst dich wundern. Einfach nur anschauen, ganz bewusst anschauen. Dann bekommen das Chaos, der Widerstand und die Angst die Möglichkeit, sich selber zu ordnen, so wie es für dich passen würde.
Da wo dein rationaler Verstand, dein Kopf, NEIN sagt, da schreit die Seele JA. Oder gehörst du noch zu denen, die nicht wahrhaben wollen, dass es den Luxus des freien Willens nicht gibt?

Dann frag mal die Gehirnforscher; sie sind selbst zutiefst erschüttert über diese Erkenntnis, die ein altes Weltbild zum Einsturz bringt.

Wie heisst es so schön in den alten Schriften: „Des Menschen Wahnsinn ist des Himmels Sinn“. Also ist doch alles schon entschieden, oder nicht?
Alles klar? Alles Clarius? Wenn nicht, lege einfach Einspruch ein.
Der kommt bestimmt bei mir an.

Ich wünsche einen wachsamen Tag und viel Spass.
Klaus

PS: Mehr zu diesem Thema findest du auch in der Neuauflage des Bestsellers „Heilung braucht Wahrheit“ (mit Arbeitsteil). Hol dir gleich hier eine Leseprobe!

 

…………..

Bildquellennachweis:

Ja und Nein auf Straßenschild – https://de.123rf.com/mylightbox_detail.php?lid=3478928&start=200&mediapopup=10063207 – von fuzzbones   https://de.123rf.com/profile_fuzzbones

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?